Some Press



 

Radio France Musique, May 2014:

www.francemusique.fr/jazz/jazz-bonus-eva-kess-29676

 

 

 

 

*

 

Radio Campus Avignon, summer 2015:

www.mixcloud.com/radiocampusavignon/a-contre-temps-15072015-avec-eva-kess/

 

 

 

 

*

 

Hardstudios Oct 2016: www.hardstudios.ch/de/daily-news/eva-kess

 

 

Jazz 

Eigener Stil

 

Eva Kess, die als klassische Pianistin und Balletteuse startete, ist heute Bassistin und Komponistin Ihre ausdrucksstarken Kompositionen verköpern einen ganz eigenen Stil. zusammen mit Domenic Landolf tritt die Musikerin im Bird’s Eye auf.

 

Basler Zeitung, Januar 2013

 

 

 

 

*

 

CD Release "Wondering what is coming" 2010

 

Mit Eva Kess einen Interviewtermin zu vereinbaren ist gar nicht so einfach: Soeben zurück von einem Studienaufenthalt in New York, weilt die Kontrabassistin für wenige Tage am Generations Festival in Frauenfeld, bevor sie einer Einladung ans Zagreb Jazzfestival folgt. Nebenbei kümmert sie sich um die Produktion ihrer Debüt-CD "wondering what is coming". Ganz schön beschäftigt für eine gerade mal 25 Jahre alte Musikerin, die das alles irgendwie kombinieren muss mit ihrem Studium an der Jazzschule Basel. "Das hat sich halt einfach so nach und nach entwickelt. Ich bin da nicht so kalkulierend", meint die Bernerin mit Deutschen Wurzeln in einer Pause zwischen Workshop, Konzert und Jamsession zu ihrem Musikerinnenleben auf der Überholspur. "Ich mache einfach, was das Gefühl mir sagt." Ganz nimmt man ihr das nicht ab, dafür ist sie zu zielstrebig und weiss genau was sie will. Zum Beispiel ihre Debüt-CD, die sie nächste Woche im Berner BeJazz Club dem Publikum vorstellen wird. Diese produziert sie in Eigenregie. (...)

Eine grosse Portion Selbstbewusstsein und viel Durchhaltevermögen braucht es wohl, will man sich als Jazzmusikerin durchsetzen. Jazz ist nach wie vor eine ausgesprochene Männerdomäne. Frauen wie die international bekannte Pianistin Irène Schweizer sind immer noch die Ausnahme. (...)

Umso erfreulicher ist deshalb, dass der BeJazz Club zum Saisonauftakt mit Frauen einen Schwerpunkt setzt und gleich drei Konzerte von Jazzmusikerinnen präsentiert - neben dem von Kess etwa das Eröffnungskonzert mit dem Miniaturorchester der Saxofonistin und Komponistin Araxi Karnusian. Ende Oktober ist dann die Zürcher Saxofonistin Co Streiff zu Gast. (...)

Mit "wondering what is coming" legt Kesselring nun ein erstaunlich reifes Debüt-Album vor, das sie im BeJazz Club vorstellt: Sorgfältig durchdachte Linien und ein sauber aufeinander abgestimmer Bandklang prägen die sechs Stücke der CD. Mit vornehmer Zurückhaltung und doch stets präsent zieht Kesselring die Fäden im Hintergrund. (...)

Seit den CD-Aufnahmen hat Eva Kess bereits wieder neue Stücke geschrieben, die sie am Konzert zusammen mit ihrem Quintett präsentieren wird. Wie könnte es auch anders sein, bei einer dermassen Umtriebigen Musikerin? - David Loher -

Berner Zeitung, Oktober 2010